Lockendreher

Ein Lockendreher ist ähnlich wie ein Lockenstab zum Stylen von Frisuren mit künstlich gelocktem Haar gedacht. Allerdings ist bei diesem neu auf dem Weltmarkt erhältlichen, patentierten Gerät die automatische Funktion zum Drehen von Locken leicht und mühelos auch von Ungeübten mit optimalem Ergebnis zu bedienen. In seinem Innenleben hat der innovative Lockendreher einen Zylinder aus besonders hochwertiger Keramik. Ist die zuvor abgeteilte Haarsträhne in ein als "Curl Secret" bezeichnete Fach eingelegt, wird nach Zusammendrücken des Geräts die Strähne automatisch auf den Zylinder gezogen und sehr schonend um diesen herumgewickelt. Die Keramikschicht auf dem Dreher ist besonders glatt und bietet daher selbst bei großer Hitzeeinwirkung eine sehr schonende Behandlung der Haare. Daher ist dieses Gerät auch für feines und empfindliches sowie extra langes und dickes Haar geeignet.

Robuster Motor mit langer Lebensdauer

In den vorderen Teil des Lockendrehers ist ein sehr robuster Motor mit einer sehr langen Lebensdauer eingebaut. Nach vorzuprogrammierenden 8, 10 oder 12 Sekunden ist der Vorgang bereits beendet und die Locke fertig. Wunschgemäß einstellen lässt sich auch der Hitzegrad mit einer Höchsttemperatur wahlweise zwischen 210 und 230 Grad Celsius. Nähert sich das Ende der vorprogrammierten Styling-Zeit, ertönt als Hinweis ein akustisches Signal. Auf diese Weise lassen sich ausgeprägte Locken ebenso nahezu perfekt stylen wie eine sehr weich und natürlich fallende Lockenfrisur oder sanfte Wellen.

Leichte und unkomplizierte Handhabung für jeden Lockenstil

Die Technik des Lockendrehers ist so angelegt, dass das Ergebnis schnell und ohne professionelle Vorkenntnisse erreicht ist und zudem die Lockenfrisur lange in Form bleibt. Trotz der sehr schonenden Technik sollte allerdings auch bei einem Lockendreher nicht auf die Vorbehandlung der Haare mit einem Hitzeschutzspray verzichtet werden. Nutzerinnen loben in Testberichten die leichte und unkomplizierte Handhabung des Geräts sowie die exakte Optimierung auf die Beschaffenheit der Haare und den bevorzugten Lockenstil. Anders als bei einem herkömmlichen Lockenstab ist allerdings darauf zu achten, nicht zu viele Haare auf einmal in das das Gerät einzulegen. Ist die Strähne zu dick, um in das Locken-Fach automatisch eingezogen zu werden, blockiert der Lockendreher. Daher ist bei Verwendern mit sehr vielen oder besonders dicken Haaren eine etwas längere Bearbeitungszeit für das Stylen mit einzuplanen.

Der Lockendreher - beliebt bei Models und Stylisten

Hair-Stylisten wissen die Vorzüge dieses zuverlässig, sicher und schnell arbeitenden Geräts zu schätzen und stylen damit gerne Stars und Models vor Show-Auftritten oder Modenschauen. Optisch ist der Lockendreher kompakter als ein klassischer Lockenstab, was auf das Innenleben mit Motor und Keramik-Zylinder zurückzuführen ist. Das Gerät liegt sehr griffig in der Hand und ist bestens dafür geeignet, die Lockenfrisur zwischendurch immer wieder einmal aufzufrischen und neu zu stylen.